Abschied von Sina – Wie ein Goldi zum Seehund wurde

Heute haben wir uns für eine lange Zeit zum letzten Mal mit Sina getroffen. Sinas Frauchen zieht nun nämlich weit, weit weg, ans Meer.

Ich bin schon etwas traurig, dass ich Sina nun nicht mehr so oft besuchen kann, ich habe sie sehr gern. Naja, natürlich habe ich noch andere Freunde, mit denen ich spielen kann, bis ich sie mal wieder sehe, aber vermissen werde ich sie trotzdem. Dafür wird sie dann Augen machen, wenn wir uns wiedersehen,  wenn ihr auffällt, wie sehr ich gewachsen bin! Dann bin ich bestimmt schon fast so groß wie sie-… naja, wahrscheinlich nicht ganz. Ich hoffe nur, sie verwandelt sich nicht in einen Seehund, wenn sie im Meer baden war!

Das Meer soll noch viel viel größer sein als unser Badesee, mindestens hundert mal so groß, ich bin aber überzeugt, dass das nur übertrieben war. Machs gut, Sina und pass gut auf dich und die Oma auf!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abschied von Sina – Wie ein Goldi zum Seehund wurde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s