Mitternachtssnack

Gerade ist für mich keine leichte Zeit. Überall duften verheißungsvolle Markierungen von Hündinnen und ich, als junger Rüde, bin sehr davon fasziniert. Das äußert sich in abendlicher Unruhe. Ich trampel rastlos durch das Bett und jammere dabei etwas. Die fiesen Zweibeiner ignorieren mich jedoch jedes Mal und ich muss die ganze Nacht warten, bis ich endlich wieder an den Duftmarken schnüffeln kann. 

Gestern Abend hatte ich jedoch Glück. Wir lagen alle schon im Bett, das Abendessen war gefressen, die Menschlinge hatten schon ihre bequemeren Klamotten an und das Licht war aus. Alle außer mir lagen schon eingekuschelt, nur ich drehte meine Kreise über und unter der Bettdecke. Lucy war ziemlich genervt. „Bud, ich brauche meinen Schönheitsschlaf! Leg dich endlich hin!“ „Lucy, du verstehst das nicht. Ich muss raus und schnüffeln!“ Ich weinte ein bisschen vor mich hin. Lucy seufzte. „Gut, ich helfe dir, aber danach bist du ruhig!“ Lucy kletterte zu Mamas Kopf und begann daran zu lecken. Keine Reaktion. Lucy sprang aus dem Bett und wartete. Mama fuhr hoch, war gerade erst am Einschlafen gewesen und von dem Plumpsgeräusch hochgeschreckt worden. So einen Reflex haben wahrscheinlich alle Hundeeltern bei Spring-, Würg- und anderen verdächtigen Geräuschen. 

Lucys Plan ging auf, wir wurden angeleint und der verpeilte Menschling schleppte uns nach draußen. Endlich! Ich konnte gemütlich schnüffeln und einige Nasen voll betörenden Hündinnenduft aufsaugen. Lucy machte, unserer Tarnung wegen, schnell ein kleines Häufchen. Mama, klappernd in ihrer Pyjamahose, klaubte das Dackelgold auf und steuerte die Mülltonnen an. Dort parkte auch das Auto des Kochs, der ja mein Kumpel ist. Ich begann zu wedeln, als ich auch ihn persönlich entdeckte. Wie immer, wenn wir uns sahen, bekam ich meinen Krauler. „Wartet mal“, sagte der Koch, „Ich habe heute mal Leckerlies für eure Größe dabei.“ Lucys Augen wurden groß wie zwei Mühlenräder. Tatsächlich hatte mein Freund Kekse dabei, die wir glücklich futterten. Lucy war total auf die Kekse konzentriert, ich musste zwischendrin noch freudig herumspringen.

 Als wir dann wieder nach Drinnen gingen, sagte Lucy: „Du hattest vollkommen recht, ab jetzt machen wir das jeden Abend!“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mitternachtssnack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s