Wie man einen Menschen glücklich macht

Menschen sind, wie so oft schon festgestellt, ziemlich seltsam. Die besten Sachen (tote Mäuse, stinkender Dreck, Kacke) lassen sie völlig kalt oder versetzen sie höchtens in Ekel. Total langweilige Dinge, wie bei Fuß gehen oder  im Platz vor seinem Essen warten, bereitet ihnen dagegen eine Riesenfreude. Meine Mama ist da keine Ausnahme, oh nein. Sie hat als wir Welpen waren, jeden Haufen mit Jubelrufen begleitet. Wie gesagt, verrückte Zweibeiner eben. Seit geraumer Zeit versucht sie, uns das Apportieren schmackhaft zu machen, mit eher mittelmäßigem Erfolg. Ich kann eigentlich super apportieren, drinnen in unserer Wohnung. Lucy dagegen versteht das Kommando einfach nicht. Über Sachen kurz anheben, kamen sie und Mama nie hinaus. 

Heute bewaffnete sich unser Frauchen mit unserem Lieblingsapportierspielzeug, dem Felldummy, der Schleppleine und der Leckerlietasche. Offensichtlich meinte sie es ernst. Das Wetter war super, sonnig und trotz eher kühler Temperaturen angenehm. Angekommen auf der Trainingswiese machte sie dann auf wichtig, aber ganz im Ernst, es gab dort viel spannendere Düfte als ihre Möhrenleckerlies! 

Den Dummy widmete ich keines müden Blickes und fraß lieber Gras. Lucy interessierte sich zwar für den Dummy, ließ ihn aber liegen. Mama war schwer enttäuscht und setzte sich dann einfach auf ihrer Jacke auf die Wiese. Mit Lucy übte sie zumindest ein bisschen die Dummysuche, wirkte aber trotzdem etwas niedergeschlagen. Also dachte ich, ach was soll’s. Du bist eben der gute Junge, und kam zu ihr. Sie warf den Dummy probehalber ein winziges Stück und ich brachte ihn zurück. Mit den Würfen wurde die  Wurfweite immer größer und ich brachte jedes Mal den Dummy, als hätte ich niemals etwas anderes getan. 

Es mag für die unter euch, die schon lange Stöckchen werfen, keine große Sache sein, aber es war für uns das erste Mal, dass ich draußen etwas apportieren wollte. Für Mama war es die größte Sache der Welt, ihre Augen strahlten, lange noch, bis wir längst Zuhause waren und ich weiß, dass sie diese kleine Sache sehr glücklich gemacht hat. 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie man einen Menschen glücklich macht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s