MiDoggy Bucket List Challenge – Tag 6: Schreibe einen Blogbeitrag über deinen Hund

MiDoggy Bucket List Challenge – Tag 6: Schreibe einen Blogbeitrag über deinen Hund

Diese Aufgabe ist für uns natürlich waaahnsinnig schwer. Ich meine, Blogbeiträge über Hunde schreiben, puh! Als Hobby- Hundeblogger! Mit einem Hobby- Hundeblog! Mal sehen, ob wir DAS hinbekommen!

„Wie habt ihr euch kennengelernt, was liebst du an ihm, habt ihr eine außergewöhnliche Gemeinsamkeit?“

20170510_185553

Also, kennengelernt haben wir uns an einem lauen Sommerabend. ❤ Wir rannten aufeinander durch eine Blumenwiese zu und- Was? Zu viel Schmalz? Okay, okay. Es war absolut unromantisch. Ich war der coole kleine Welpe und Frauchen war der verpeilte Welpeninteressent, der nicht mal wegen mir da war, sondern wegen Lucy, und das war es eigentlich auch schon.

Dackel_blog_Bud_wie_alles_begann

…Oder nicht? „Kennenlernen“ ist ein ziemlich dehnbarer Begriff. Es gehört eigentlich viel mehr dazu, als die bloße erste Begegnung, sondern auch die Momente, in denen wir etwas über uns gelernt haben. Als ich das erste Mal Angst hatte, als ich das erste Mal krank war, als ich einfach so weit gerannt bin, wie der Strand her gab und mich kein Zweibeiner einholen konnte.

jump

Als sie die Stelle entdeckten, an der man mich kraulen muss, damit ich in der Luft mitkratze oder als ich mich geweigert habe, mein Frauchen allein zu lassen, als sie krank war und sie solange bewacht habe, bis es wieder ging.

Und das beantwortet auch eigentlich schon die zweite Frage. Auch hier sind es die vielen kleinen Dinge. Mein Gesichtsausdruck, wenn ich etwas Interessantes entdeckt habe, meine Fähigkeit, Dinge zu bestaunen. Den Duft meines Fells, wenn ich morgens noch ganz warm und verschlafen bin. Das Blitzen in meinen Augen, wenn ich etwas angestellt habe und weiß, dass sie es noch nicht weiß. Dass ich wahnsinnig kuschelbedürftig bin und gleichzeitig ein Trampeltier.

der fantastische bud.jpg

Und mein Frauchen liebt an mir, dass ich nicht stur einfach alles tue, was sie verlangt. Klingt komisch und manchmal treibt es sie auch zur Weißglut, wenn ich, statt mich hinzusetzen, nur meinen Hintern vorsichtig auf den Boden tippe. Aber gleichzeitig wäre es furchtbar öde, wenn ich immer alle picobello ausführen würde und sie würde viel seltener lachen. Wir berichten auf unserem Blog nicht nur über die Erfolge beim Hundetraining und unserer super harmonischen rosaglitzernden Hund-Mensch-Idylle, sondern auch von unseren Pleiten, Schandtaten und gefressenen Unterhosen. Wir haben nicht immer Plan und sind beide Chaoten, die es schaffen, über die eigenen Pfoten/ Füße zu fallen, aber vielleicht passen wir gerade deshalb so gut zusammen.

Ist das schon unsere außergewöhnliche Gemeinsamkeit?

Mhh.

Wir sind Batman.

batman der fantastische bud dackel dachshund hundeblog.jpg

Morgen geht es weiter mit der WIRKLICH letzten Aufgabe (nachdem nach der vierten Email keine weiteren im Buddy-Postfach landeten, dachten wir kurz, es sei schon am Ende) und werden dann die gesammelten Werke nochmal in einem Extra-Beitrag präsentieren. Yeah. Weil wir cool sind.

Übrigens, in Wirklichkeit habe ich gar keine Sekretärin. Ich schreibe das alles ganz alleine.

Wenn ihr jetzt auch noch Bock habt, die Challenge selbst mal umzusetzen, könnt ihr euch jederzeit noch dafür anmelden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “MiDoggy Bucket List Challenge – Tag 6: Schreibe einen Blogbeitrag über deinen Hund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.