Der Dackel und sein todsicheres Versteck

Folgende Geschichte trug sich an diesem Samstagmorgen zu einer gotteslästerlich frühen Stunde zu.

Samstag lässt man uns meistens ausschlafen, außer wenn wir einen Ausflug geplant haben. Doch der Regen klopfte leise an unser Fenster und somit bestand wirklich absolut gar kein Grund für Gassi oder Aufstehen überhaupt! Der Zweibeiner jedoch war bereits ganz sanft von den Schmerzen geweckt worden und so munter, wie es eben ohne Kaffee geht. Und so kam sie auf die hirnverbrannte Idee, ich müsse früh, IM REGEN Gassi, nur damit ich dann nicht quengeln würde, wenn sie am Computer hockt. Pffh!

Mir blieb nicht viel Zeit, aber ich begab mich schnell in ein Geheimversteck. Von da aus beobachtete ich.

Der Menschling trottete zum Bett, worin sie mich vermutete. Doch als sie die Decke wegzog und erwartete, einen verschlafen blinzelnden Bud vorzufinden, war da gar nichts. Verwirrung, das koffeeinunbeeinflusste Hirn kam zum Schluss, dass der Rüde wohl gemeinsam mit Lucy aus dem Zimmer gelaufen war.

Also wurden die Zimmer systematisch durchkämmt und mein Name wiederholt gerufen. Ich wusste, diesen Härtetest konnte ich gewinnen! Wenn ich nur ruhig war, würde sie mich mit ihrem blöden Gassi verschonen. Meine Lieblingsorte wurden durchsucht, mein Prinzessinnenbettchen, sämtliche Decken, der Mülleimer das Buffett, die Transportbox, der Kleiderschrank… Ich dagegen saß, wo ich war und platzte fast vor Lachen. Doch natürlich hatte ich die Rechnung ohne Lucy gemacht. Die erspähte mich und schnüffelte herum. (Verräterin.) („Du auch, Ruf Lufus?“, Caesar, 44 v.Chr.)

Jedenfalls bemerkte Frauchen, dass Lucy sich arg für den Kleiderschrank interessierte. Aber der war doch leer… oder? Ganz hinten, ganz unten, unter einer Decke und diversen Kissen, lugte ein verdächtiges Schwänzchen hervor, das vor Aufregung, entdeckt worden zu sein, einfältig zu wedeln begann.

… Und das, liebe Welpen, ist die Geschichte, wieso ich jetzt klitschnass meine Runde drehen musste. Beim nächsten Mal finde ich ein wirklich tod- und vorallem Lucy-sicheres Versteck!

Advertisements

8 Gedanken zu “Der Dackel und sein todsicheres Versteck

  1. anja119 schreibt:

    Das mit dem -JETZT-rausgehen,- damit-ich-später-nicht-nerve- kenne ich. Ist wohl eine Erfindung der Menschen, bringt nur nix 😪.

    LG Anja auch Charly 🐶

  2. Isabella schreibt:

    Ein todsicheres Versteck in einem 2-Dackel-Haushalt funktioniert wohl nur, wenn beide Dackel sich gleichzeitig dort verstecken 😉 Ich hoffe, Du hast den Spaziergang unbeschadet überstanden und dann aus Prinzip noch etwas genervt (wäre typisches Vorgehen hier)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.