Lucyssee – Der Dackel und das Hühnchen des Schreckens

Eigentlich dachten wir ja, unser nächster Artikel handelt von dem coolen Fotokurs, bei welchem Lucy als Hundemodel dabei war. Nach diesem Tag waren wir ziemlich happy über das tolle Erlebnis und genauso k.o. und verbrachten den ganzen Sonntag auf der Couch und zur Belohnung gab es leckere frische Hühnerkeulen. Als Barf-Esser sind wir das rohe Fleisch samt roher Knochen gewohnt und die Verdauung war kein Problem – bisher. Doch pünktlich zum Montagmorgen weckte Lucy unser Frauchen durch Kotzen.

Frauchen untersuchte die Lache und kam zum Schluss: weiße Spucke – ist nur der Magen bissl übersäuert. Und was macht man gegen einen übersäuerten Magen? … Man füttert. Düdüm.

Damit nahm das Unheil seinen Lauf. Lucy schaute schon missmutig auf ihr Huhn, fraß es aber dennoch. Nach ein paar Stunden begann sie wieder zu würgen, brachte aber nichts hoch. Frauchen musste dann zu einem Termin, zerbrach sich aber die ganze Zeit den Kopf wegen Lucy und zog die Dackelexpertin (Tante Vivi) zu Rate. Vivi plädierte, falls ein Splitter doof feststeckte, für klassisches Sauerkraut.

Weil ein gewisser Rüde gern Biomüll-Deep-Diving betreibt, ist Sauerkraut für uns nichts unübliches. Frauchen düste, so schnell es für lahme Menschlinge eben geht, nach Hause und wurde freudig von mir begrüßt. Lucy bewegte sich nicht viel, schaute nur Frauchen ins Gesicht und kotzte.

In höchster Alarmbereitschaft wurde das Sauerkraut angerichtet und Lucy mampfte auch gleich drauf los. Aber die Unruhe blieb, auch eine Pipipause draußen half kaum.

Mittlerweile war auch der Dackelpapa informiert und eilte sofort los, um für uns anderes Fleisch zu kaufen, da Verdächtiger Nr. 1 das Hühnchen blieb. Lucy war mittlerweile ganz schön schlapp, zitterte und hatte sämtliche Tests über sich ergehen lassen – Fiebermessen, Bauch abtasten, Schleimhäute prüfen, Schlucktest, Pupillentest… Laufen wollte sie nicht, sondern begann sofort in Kotzpose zu husten, ohne dass etwas kam. Drinnen atmete sie seltsam ruckartig. Damit war auch das vivi’sche Maß voll und uns blieb nur der Tierarzt.

Mich ließen sie allein zurück! Ganz allein! (#daswahreOpferdieserGeschichte)

Während der Stunde Wartezeit beim Arzt, blieb Lucy komplett still. Das mag jetzt unspektakulär klingen, aber: Gegenüber saß ein fremder Dackel. EIN FREMDER, KLÄFFENDER DACKEL. Und Lucy sagte keinen Ton! Die Lage war also ernst und die Zeit schien nicht zu vergehen. Vivi und Frauchen analysierten über das Handy Lucys Zustand akribisch wie Dachshundverhaltenswissenschaftler. Dann, endlich, war Lucy an der Reihe und zum Glück war in der Gemeinschaftspraxis gerade die freundlichste Tierärztin da! Lucy hatte trotzdem furchtbare Angst, seit der Zahn-OP und der Kastration hasst sie es, auf dem Metalltisch zu sitzen und sich dort untersuchen zu lassen. Sie versuchte immer wieder auf Frauchen zu klettern. Doch die Zweibeiner – Verräter!- hielten Lucy auch noch fest, als ihr NOCHMAL das Thermometer hinten …. na ja. Benutzt eure Fantasie.

Nach eingehender Untersuchung, Abhören und Befummeln der Kehle stellte sich heraus, dass nix steckengeblieben war. Auch Leckerlis wanderten aus der Hand der Ärztin in Lucys Magen, ohne stecken zu bleiben. Also hieß die Diagnose: Wahrscheinlich das Hühnchen. Was genau es ist: unklar. Maßnahmen: Mehr Sauerkraut!

(Übrigens: Lucy wiegt aktuell 3.6 kg! Die wog mal 4,3 kg! Damit ist fast Gleichstand mit Kyra!)

Zuhause war ich am allerallerfrohsten, dass meine Leute zurück waren. Lucy ruht sich aus und kriegt zum Abendessen Sauerkraut. Und ich versuche beim Gedanken an das eklige Zeug bloß nicht zu husten, denn ich ass dasselbe Hühnchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.