Alle lieben das Geweih! (Kurzfilm)


Genre: Kurzfilm

 

Trotz seiner Kürze punktet „Alle lieben das Geweih!“ als ein Klassiker unter den Komödien. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht das Publikum einem erneuten Kampf von Buddy (Bud vom Haselbach) und Baldi (Baldiun vom Haselbach) entgegen, was Erinnerungen an „Dackelbrüder“ (Juli 2015) weckt. Dieses Mal steht ein Geweih im Zentrum der Aggression, was großen Interpretationsspielraum lässt.

 

„Das Geweihstück steht eindeutig für die Unterdrückung der Frau, der hier durch das Geweih symbolisiert wird. Die Männer haben das Geweih und damit die sexuelle Macht an sich gerissen und geben keiner Frau die Möglichkeit, an diese zu gelangen, jedoch kämpfen sie auch untereinander um die damit verbundene größtmögliche soziale Anerkennung.“ -das Kaninchen.

 

„Wer ist hier das Geweih? Diese Frage ist hier der Grundstein. Sind wir das Geweih? Wenn ja, ist uns allen klar, dass wir nicht zulassen dürfen, dass man an uns zieht. Die Dackelbrüder verkörpern die Weltmächte, die freie Wirtschaft, die Konsumgesellschaft und- und das muss uns schmerzlich bewusst werden- zu einem gewissen Teil auch uns selbst, in unserem ständigen Zwiespalt zwischen Norm und innerer Freiheit.“ -der Labrador

 

„Gerade durch die kurze Dauer des Films wird glasklar auf den Punkt gebracht, worum es hier geht: Es muss zu einem radikalen Umdenken in der Energie- und Umweltpolitik kommen, bevor die globale Erwärmung uns alle wegspült und wir uns um gegenseitig versuchen, die letzte rettende Eisscholle unter den Füßen wegzuziehen!.“ -Der Axolot.

Schauspieler: Bud vom Haselbach in der Rolle des Buddys

Balduin vom Haselbach in der Rolle des Baldis

 

Regie: Mama

Musikalische Untermalung: die Stille.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s