Ein Fotograf für alle Felle! – Bianka Werchan (fotografiert nicht nur Dackel ;-) )

WERBUNG

Wahrscheinlich gibt es keinen Hundebesitzer, der nicht das ein oder andere Foto von seinem felligen Liebling besitzt. Meine Mama hat allein eine 128 GB Speicherkarte auf dem Handy, die randvoll ist mit Schnappschüssen, natürlich von uns. Bud beim Schlafen. Lucy beim Gähnen. Wir beide zusammen auf der Wiese beim Spielen. Irgendwann reichte ihr die Handykamera, die Bewegungen nur als Schlieren festhielt, nicht mehr aus und so zog die Canon EOS 700D ein.

fotografbud

Bud, sowohl Motiv als auch Fotograf

Jedoch hat Mama auch richtig gute Fotografien von uns, die ein professioneller Fotograf angefertigt hat und diesen Unterschied sieht man natürlich auf den ersten Blick. Mit so einem richtigen Profifotografen bin ich sogar befreundet, nämlich mit Bianka Werchan! Kennengelernt haben wir uns auf unserer ersten Ausstellung (Juli 2015, Lucy bekam ein SG1), wo Bianka von uns supercoole Modelfotos machte. Wollt ihr mal sehen?

werchan_fotografie_dackel_tierfotografie_04

Mama’s absolutes Lieblingsbild aus diesem Fotoshooting, wegen dem typischen Lefzenbiss, den ich immer mache, wenn ich nachdenke (macht meine Mutti Cloud auch)

werchan_fotografie_dackel_tierfotografie_03

werchan_fotografie_dackel_tierfotografie_05

Bud, Herr der mimischen Entgleisung!

werchan_fotografie_dackel_tierfotografie_06

*blink*

werchan_fotografie_dackel_tierfotografie_02

Dackel sixtinisch

„Der sixtinische Bud“- Auch mein Logo verdanke ich einem Foto von der Bianka 🙂

Dieses Mal haben wir Bianka mal ein bisschen ausgefragt über ihren Job als Fotografin:

Bud: Hallooo Bianka! Wie lange bist du denn schon ein Fotograf, bzw., wann hast du überhaupt angefangen zu fotografieren?

Bianka Werchan: Hallo Bud! Mit 7 Jahren hatte ich meine erste Kamera, damals eine exa 1a. Die Kamera habe ich noch😊

Bud: Wow, also sozusagen noch im Welpenalter! Welche Kamera begleitet dich bei deiner Arbeit? Welche Kamera ist deine Lieblingskamera? Und welche Kamera würdest du empfehlen? 

Bianka Werchan: Meine beiden Kameras sind eine Canon EOS 5 D MARK III und eine 7D. Ich kann gar nicht sagen, welche von beiden meine Lieblingskamera  ist, da ihr Einsatz von ihren Aufgaben abhängt, so brauche ich zum Beispiel die 7D für schnellere Aufnahmen. Wichtig sind die Objektive und da habe ich so meine Wünsche und Träume, aber konnte sie mir noch nicht erfüllen. Einfach so etwas zu empfehlen ist schwer, da es mit Kameras ist wie mit Hunden, sie müssen zueinander und den jeweiligen Hobbys und Bedürfnissen passen oder finden sich ganz zufällig 😉

bianka-werchan-fotografie-fotograf-tierfotografie-fotokurse

Bianka und ihr neuer Praktikant 🙂

Bud: Was macht für dich ein tolles Bild aus?

Bianka Werchan: Ein tolles Bild, oh, das ist schwer. Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters, aber für mich ist es wichtig, Emotionen und Charaktere, sowie Situationen festzuhalten. Wenn dann noch das Licht stimmt und auch so alles rundherum, dann ist es toll. Perfekt ist es, wenn es gleich richtig fotografiert ist und nicht später noch bearbeitet werden muss. Das gilt für Tiere und Menschen, bei Objekten wie den Feengrotten oder den Dampflokomotiven muss auf den Bildern einfach die Schönheit und das Besondere zu erkennen sein.

Bud: Feengrotten! Das klingt wirklich sehr mystisch und erweckt in mir schon eine Vorstellung von etwas Wunderschönem. Hast du eigentlich ein Lieblingsmotiv, das du so richtig gern fotografierst? Bei meiner Mama sind es ja ganz klar Lucy und ich, vorzugsweise auf einer Wiese in schönem, warmen Licht.

werchan-fotografie-wolf-wildpark-schloss-tambach

Bianka Werchan: Am liebsten fotografiere ich Tiere, vorrangig Wölfe, Hunde, Löwen, große und kleine Katzen, eigentlich egal, ich mag alle Tiere, ich kann mich da nicht festlegen. 😇 Und Dampfloks!

Bud: Was war bisher der schrägste oder schwierigste Kundenwunsch, den du je bekommen hast?

Bianka Werchan: Der schrägste Auftrag, den kann ich nicht wiedergeben, der war alles andere als jugendfrei…

*an dieser Stelle bekam ich leider von meiner Mama die Schlappohren zugehalten und kann keine genaueren Auskünfte geben*

Bianka Werchan: Der schwierigste Auftrag… hm… lass mich mal nachdenken.
Ich sollte etwas aus der Luft fotografieren. Ich muss dazu sagen, ich habe wahnsinnige Flugangst und noch schlimmere Höhenangst! Aber ich habe es trotzdem gemacht.😉 Ich bin in ein Ultraleichtflugzeug eingestiegen und oben, auf Flughöhe angekommen, machten wir die Tür auf. Jetzt habe ich eine neue kleine Leidenschaft. 😉
lokomotiven-werchan-fotografie

Auf nach Hogwarts!

Bud: Das glaube ich dir sofort, keine zehn Würstchen könnten mich in ein Flugzeug bringen! Aber auch nicht jedem Hund ist so eine Kamera geheuer. Wie reagiert man in einem solchen Fall als Fotograf? 

Bianka Werchan: Für alle Tiere nehme ich mir die Zeit, die sie brauchen, um sich an mich und die Kamera zu gewöhnen. Wenn es gar nicht geht, versuche ich, aus etwas mehr Entfernung und, wenn möglich, auch versteckt die Fotos zu machen, aber oft helfen schon Kuscheleinheiten, Spielzeug und Leckerchen. Auch Ablenkung vom Frauchen oder Herrchen können Wunder bewirken. Wenn ich merke, es geht überhaupt nicht, dann breche ich ab, denn das Tier soll sich nicht bedrängt fühlen, keine Angst oder Stress haben. Das Wohl der Tiere ist bei mir absolut wichtig, ja, eigentlich oberstes Gebot. Wenn es sich nicht wohlfühlt, kommen auch keine guten Fotos zustande. Es gab allerdings bis jetzt erst einmal den Fall, dass ich gesagt habe: „So, das mach ich nicht.“

werchan-fotografie-feengrotten-saalfeld

Bud: Oh ja, ich erinnere mich noch an unser Shooting! Du hattest so eine interessante Klapperdose mit Leckerlies, dadurch habe ich, der ja eigentlich nie dahin schaut, wo er hinschauen soll, genau ins Bild geguckt. Natürlich hat es bei uns super geklappt, weil ich dein allerliebster Lieblingsdackel bin! Wie bist du eigentlich selbst auf den Hund gekommen?

Bianka Werchan: Ich bin schon als Kind mit einem kleinen Cocker Spaniel aufgewachsen und habe mir, nachdem sie nicht mehr bei uns war, immer Hunde gesucht zum Spielen oder später zum Gassigehen. Auf Gran Canaria hatte ich dann mit meinem damaligen Partner eine Hundeauffang- und Rettungsstation aufgebaut und geführt. Später bin ich nach Deutschland mit meinen Hunden zurückgekehrt und zwei davon habe ich heute noch.

Bud: Wenn du einen Tag lang ein Hund sein könntest, was würdest du dann alles machen?

Bianka Werchan: Schlafen, kuscheln, mich ausgiebig kraulen lassen, bissel futtern, etwas toben, aber ganz sicher ganz viel schlafen😂

Bud: Gute Entscheidung! Fressen und schlafen sind auch zwei meiner liebsten Hobbys. Welchen Rat kannst du jemandem auf den Weg geben, der gerade begonnen hat, das Fotografieren zu erlernen?

fotografie-hundefotografie-tierfotografie-werchan

Bianka Werchan: Besucht Fotokurse, es werden überall gute vorgestellt und beworben, aber ganz viele Menschen wissen gar nicht, was für ein Potential ihre Kamera hat und vor allem, mit welch einfachen Mitteln und Tricks sie tolle Fotos machen können.

Bud: Und, Hand aufs Herz, wie viele Fotos hast du von deinem Hund auf dem Handy?

Bianka Werchan: Puh, es sind ja nicht nur meine beiden Hunde auf dem Handy… aber es sind von den Fotos auf meinem Handy bestimmt 80% Hunde und davon garantiert die Hälfte meine beiden!😂

Bud: Nach der Datenmenge auf den Festplatten frage ich lieber gar nicht erst, die muss gigantisch sein! An tollen Fotos mangelt es dir jedenfalls garantiert nicht. Vielen Dank für das Interview, liebe Bianka und grüße deine Hunde von mir! 

Ihr wollt auch ein Handy/ eine Festplatte/ eine Wand voller toller (Hunde-) Fotos? Kein Problem, Bianka findet ihr hier:

Kontakt:

  • Wer? Bianka Werchan – Freie Mobile Fotodesignerin und Fotografin
  • Forstweg 18
    07745 Jena
  • Wie?  Telefon: 03641 6332277
  • foto@werchan.de

Leistungen:

Fotografie von

  • Tieren und Menschen
  • Hochzeiten
  • Events & Familienfeiern
  • Action & Sport
  • Landschaften
  • Produktfotografie
  • Food

Fotokurse


Der fantastische Bud steht in keiner Verbindung zu Foto-Werchan, wurde nicht für diesen Beitrag vergütet und erzählt euch das mit der Werbung nur wegen diesem Influencer Blabla.

Advertisements